Hoteltipp: Luxusurlaub im Fairmont Bab Al Bahr Abu Dhabi

Heute will ich euch mal wieder ein Hotel aus eigener Erfahrung empfehlen: Das „Fairmont Bab Al Bahr“ in Abu Dhabi. Ich bin grad frisch zurück aus dem Urlaub in diesem tollen 5-Sterne-Hotel und habe natürlich ein paar Insidertipps für eure Fairmont-Reise bzw. den Aufenthalt dort mitgebracht. Lest hier meinen Erfahrungsbericht und die wichtigsten Tipps & Tricks. :-)

Meine eigener Bericht in allen Ehren: Viele Fotos und Erfahrungen zum Fairmont Bab Al Bahr findet ihr auch hier.

Vor der Reise

Buchung: Fairmont Bab Al Bahr günstig buchen

Ich habe meinen Abu Dhabi Urlaub hier bei HolidayCheck gebucht. Warum? Weils dort sehr günstig war. Außerdem ist die Buchungsabwicklung bei HolidayCheck sehr gut organisiert und es wird einem nichts aufgeschwatzt, was man nicht braucht. Trotzdem solltet ihr nicht gleich drauflosbuchen, sondern kurz die Preise der besten Anbieter vergleichen:

Fairmont Bab Al Bahr bei HolidayCheck

Fairmont Bab Al Bahr bei Weg.de

Fairmont Bab Al Bahr bei Ab-in-den-Urlaub.de

Es macht in jedem Fall Sinn, das Ganze als Pauschalpaket zu buchen (habe ich euch verlinkt). Die Einzelbuchung von Flug- und Hotel macht bei Abu Dhabi Reisen mit solch hochwertigen Hotels in der Regel keinen Sinn, die Einzelpreise sind einfach zu hoch. Als Pauschalreise wird die Fairmont Reise viel günstiger. Reiseveranstallter ist dabei meist „Schauinsland Reisen“, absolut empfehlenswert. Auch Dertour, FTI, JT-Touristik und Ltur bieten Pauschalreisen ins Fairmont Bab Al Bahr. Die Agentur, die die Betreuung in Abu Dhabi übernimmt (sich also auch um den Transfer kümmert), nennt sich „Holiday Moments“. Der Reiseleiter war in unserem Fall „Hany Samir“, der sehr gutes Deutsch sprach.

Preise: Eine einwöchige Pauschalreise mit Flug, Transfer und Frühstück ist ab ca. 750€ zu haben. Mit Halbpension liegt man bei etwa 850€. Die Preise variieren natürlich je nach Termin und Abflughafen. Richtige Schnäppchen kann man zum Ramadan machen, allerdings sind zu dieser Zeit viele Freizeitmöglichkeiten eingeschränkt.

Zimmerauswahl: Ein „Fairmont Room 2 Pers“ ist ein normales Doppelzimmer (meist mit Landblick). Wenn ihr mich fragt, reicht der Landblick. Wer auf jeden Fall ein Zimmer mit Meerblick (bzw. Flussblick) möchte, sollte zu einer dieser Zimmer-Kategorien greifen: Doppelzimmer Fairmont MB, River View Room, Fairmont View, Fairmont Creek View.

Verpflegung: Nur Frühstück oder Halbpension?

Die Frage nach „Frühstück oder Halbpension“ ist natürlich immer ein wenig Geschmackssache. Ich hatte nur Frühstück gebucht, da ich abends oft nur eine Kleinigkeit esse. Für mich war das also die richtige Wahl. Das Frühstücksbuffet wird im Restaurant „CuiScene“ serviert und lässt absolut keine Wünsche offen. Frische Omelettes nach Wunsch, Pancakes, sehr frisches Obst, hochwertige Säfte, Latte Macchiato… Alles kein Vergleich zum Frühstücksangebot in anderen 5-Sterne Hotels. Frühstückszeit: 7:00 bis 10:30 Uhr. Wer hier was zu meckern findet, dem ist nicht zu helfen.

Abendessen: In der Umgebung des Fairmont Bab Al Bahrs finden sich zwar einige Restaurants, es ist jedoch kaum etwas wirklich Günstiges dabei. Man sollte also nicht aus Kostengründen auf die Halbpension verzichten um dann auswärts zu essen, da zahlt man auf jeden Fall drauf. Und qualitativ spricht auch nichts gegen die Halbpension: Das Euro-Asiatische Abendbuffet ist vielfältig, hochwertig und lecker. Wer also abends gern schlemmt und die schöne Atmosphäre im Hotel genießen möchte, sollte die Halbpension buchen!

Natürlich könnt ihr im Hotel auch Buffet oder Al a Carte essen, ohne vorab Halbpension zu buchen. Es gibt 4 sehr gute Restaurants sowie eine Pool- und Beachbar. Mehr zu den Preisen für Essen und Trinken im Fairmont Bab Al Bahr erfahrt ihr weiter unten.

Infos für den Aufenthalt im Fairmont Bab Al Bahr

Preise für Essen und Trinken im Fairmont Abu Dhabi / Getränkepreise

Durch den aktuell niedrigen Euro-Kurs sind Essen und Getränke in Abu Dhabi aktuell verhältnismäßig teuer. Wenn ihr euch also gegen eine Buchung mit Halbpension entschieden habt, werdet ihr noch den ein oder anderen Euro für Verpflegung ausgeben müssen. Hier habe ich euch ein paar Preise aus den Restaurants im Fairmont Bab Al Bahr aufgelistet. Für deutsche Verhältnisse sind die Preise schon etwas gehoben, dafür ist aber auch alles von sehr guter Qualität. Aktueller Wechselkurs für die genannten Preise: 1 Euro = 4 AED (Arabische Dirham / DH)

CuiScene (Asiatisch mit europäischer Note)

  • Black Pepper Beef aus dem Wok, 95 AED (24€)

Frankie’s Italian Restaurant

  • Pizza Margherita, 70 AED (18€)
  • Lasagne al Forno, 90 AED (23€)

Poolside (Pool-Bar)

  • Burger mit Pommes, 85 AED (21€)
  • Falafel Wrap mit Pommes, 60 AED (15€)

Neben dem CuiScene und dem Frankies gibt es noch ein erstklassiges Steak-Restaurant (Marco Pierre White Steakhouse & Grill) und einen Libanesen (Cedar Lounge). Viele der Speisen und Getränke kann man auch aufs Zimmer bestellen (und zwar rund um die Uhr).

Die Getränkepreise (ja, es gibt Alkohol im Fairmont!) sind in den Restaurants und Bars überall ähnlich. Am Pool (Poolside) sind die Getränke etwas günstiger. An jeder Liege ist ein kleiner Sender angebracht, mit dem man den Kellner in windeseile herbeiklingeln kann. Eisgekühltes Wasser so viel man möchte gibt es am Pool und auf dem Zimmer immer gratis. Oft wird am Pool auch kostenlos Eis am Stiel verteilt.

Getränkepreise in den Bars und Restaurants

  • Pepsi Cola, 16 AED (4,00€)
  • Bier (Becks, Fosters, Heineken…), 26 AED (6,50€)
  • Cocktail, z. b. Pina Colada, 45 AED (11,25€)

Den Abend-Cocktail (oder alkoholfreien Mocktail) genießt man zum Beispiel an der Sunset-Bar, die auf der Terrasse neben der großen Treppe eingerichtet ist (ultra gemütliche Loungemöbel). Natürlich gibt’s dort auch Shisha-Pfeifen und ein paar Kleinigkeiten zu Essen (Pizza, Trüffel-Pommes, Burger).

Die Chameleon Bar in der unteren Etage (Fahrstuhl: LL) ist eine Mischung aus stylischem Nightclub, Disco und Bar. Donnerstags ist Ladys Night, da bekommen die Frauen gratis Drinks. Im Chameleon kann man auch Zigaretten kaufen (ca. 5€ die Schachtel, im örtlichen Supermarkt hingegen nur 1,20€).

Achtung: Zu allen Speisen und Getränken werden noch 10% Service-Gebühr und 6% Tourismusabgabe hinzugezählt. Dafür braucht man aber auch kein Trinkgeld geben. Manche Gäste geben trotzdem ein kleines Trinkgeld, es wird aber generell nicht erwartet.

Dresscode: Kleidung im Hotel

Generell müssen Frauen in Abu Dhabi ein wenig auf die Kleidung achten. Wer sich zu sexy anzieht, kann schon mal die Blicke auf sich ziehen. Im Hotel ist der Dresscode aber sehr entspannt. Oben-Ohne ist eher nicht angebracht, knappe Bikinis sind aber kein Problem. Auch an der Bar kann man als Frau ruhig ein sexy Outfit tragen.

In den Bars und Restaurants sind die Gäste meist etwas schicker gekleidet. Es darf also ruhig auch das Abendkleid oder das Jackett ausgeführt werden. Im Zimmer gibt es übrigens ein Bügelbrett samt Bügeleisen. Aber auch wer lieber in Jeans und Shirt den Abend genießt fällt nicht negativ auf.

Nur ein Bruchteil der Hotelgäste sind Pauschalurlauber. Man trifft also auch auf viele Business-Reisende und verhüllte Einheimische. Ich habe diese Mischung als sehr angenehm empfunden.

Tipps und Tricks fürs Fairmont Bab Al Bahr

Supermarkt und Geschäfte in der Nähe

Wenn ihr an der Promenade nach links lauft, erreicht ihr nach ca. 500 Meter den Souk „The Souk, Al Maqta Area“. Das moderne und klimatisierte Shopping-Center ist ein wenig auf traditionell getrimmt. Im vorderen Bereich zum Wasser gibt es einige Restaurants (oben zum Beispiel das recht günstige und leckere „Noodle House“), ansonsten diverse Schmuck- und Modegeschäfte. Auch ein Starbucks ist hier zu finden. Auf der unteren Etage des Souks (Haupteingang von der Straße und dann rechts) gibt es einen gut ausgestatteten und günstigen Supermarkt. Hier gibt’s auch Zigaretten und Alkohol (längst nicht überall der Fall).

Kostenloses WLAN auf dem Zimmer

Das gut funktionierende Internet per WLAN ist in der gesamten Anlage (auch auf dem Zimmer) kostenlos. Wenn man weiß wie! Man muss nämlich Mitglied im Fairmont President’s Club sein. Die Basis-Mitgliedschaft ist kostenlos, man kann sich schon vor der Reise online registrieren. Wenn man dann beim Check-In seine Mitgliedsnummer angibt, wird das gratis Internet freigeschaltet und kann mit beliebig vielen Geräten (Laptop, Handy, Tablett) genutzt werden.

Ist man kein Clubmitglied (kann man zur Not auch noch im Hotel werden), kostet das Internet etwa 8€ am Tag.

Noch einen Wunsch, der Herr? Geldautomat, Briefmarken, Hygieneartikel…

Im Hotel wird es euch an nichts fehlen. Der Zimmerservice oder der Concierge (gegenüber der Rezeption) erfüllen so ziemlich jeden Wunsch. Einfach fragen! Auch Briefmarken könnt ihr dort bekommen. Oder ein Taxi, einen Ausflug, einen Restauranttipp… Die kümmern sich dort wirklich gut.

Im unteren Floor (Fahrstuhl: LL) steht ein Geldautomat, der allerdings keine deutsche EC-Karte nimmt. Kreditkarten funktionieren hingegen überall. Bei den Banken in den Malls könnt ihr auch mit deutschen EC-Karten relativ günstig Arabische Dirham (AED) abheben.

Was noch? Ach ja, Kosmetikartikel: Die Zimmer sind gut ausgestattet und es wird täglich nachgefüllt. Apropos Badezimmer: Die Toilette hat eine Milchglastür, ist also nicht gerade Schalldicht. Uns hat’s nicht gestört, ist aber nicht jedermanns Sache. Die Zimmer sind top modern und nur vom feinsten eingerichtet. Tipp: Mit dem kleinen Rädchen an der Badezimmerwand kann man sich den TV-/Radioton vom Fernseher ins Badezimmer schalten.

Rechnungen aufs Zimmer buchen: Rechnungsübersicht

Egal was ihr im Hotel verzehrt oder kauft, ihr könnt natürlich alles aufs Zimmer schreiben lassen. Das gilt auch in den Al-a-Carte-Restaurants, am Strand und im kleinen Club (Chamäleon). Etwas ungewöhnlich aus Sicht eines Deutschen: Wenn ihr Frühstück oder Halbpension gebucht habt, legt man euch nach dem Essen trotzdem einen Beleg zur Unterschrift vor, auf dem der volle Normalpreis aufgeführt ist. Aber keine Angst: Dieser Betrag wird euch nicht belastet! Das Hotel führt hiermit lediglich Buch, ob ihr die Leistung in Anspruch genommen habt. Das Frühstück- oder Abendbuffet ist natürlich in vollem Umfang inklusive, wenn ihr das gebucht habt! Es fallen keine Extrakosten an! Falls ihr das kontrollieren wollt: Auf dem TV im Zimmer könnt ihr unter „Service“ die aktuelle Rechnung einsehen. Hier taucht alles auf, was ihr aufs Zimmer buchen lasst. Und siehe da: Das Buffet ist natürlich nicht dabei, denn das wird direkt verrechnet.

Kostenloses Wassertaxi über den Abu Dhabi Creek

Direkt vor dem Hotel (wenn man aufs Wasser blickt links) gibt es eine kleine Anlegestelle. Hier verkehrt jeden Abend zwischen 18 und 0 Uhr ein kostenloses Wassertaxi für Gäste der anliegenden 5-Sterne-Hotels. Die süßen Boote fahren im 20-Minuten-Takt immer im Kreis. Man erreicht damit den nahegelegen Souk sowie die Hotels auf der gegenüberliegenden Wasserseite (Ritz Carlton). Auch wenn man nirgendwohin möchte, macht es Spaß zum Sonnenuntergang einfach eine Runde über den Fluss zu drehen. Eine Anmeldung ist für die Bootsfahrt nicht erforderlich, einfach hingehen und einsteigen.

Ausflüge und Aktivitäten in Abu Dhabi

Mehrmahls täglich bietet das Fairmont Hotel Abu Dhabi einen kostenlosen Shuttleservice mit einem Mercedes-Vito zu umliegenden Shopping-Malls und Sehenswürdigkeiten. Einfach beim Concierge anmelden, wo man hin möchte. Aufgrund der niedrigen Taxipreise kann man aber auch gut auf eigene Faust irgendwo hin fahren.

Auf der anderen Creek-Seite liegt eine der größten und modernsten Moscheen der Welt, die „Grand Mosque„. Zwei Mal täglich kann man dort ohne Anmeldung an einer kostenlosen englischsprachigen Führung teilnehmen. Dresscode: Frauen müssen sich die Haare bedecken und angemessen gekleidet sein (also keinen kurzen Rock oder tiefen Ausschnitt). Bei Männern genügt eine lange Hose und ein Shirt mit Ärmeln.

Zum Shopping lohnt sich ein Besuch in der riesigen Abu Dhabi Marina Mall (ca. 8€ mit dem Taxi oder kostenlos per Shuttlebus). Dort kann man im Food-Court auch sehr günstig essen. Die Mall hat täglich bis 22 Uhr geöffnet. Unten gibt es einen Carrefour Hypermarket (Supermarkt). Die Marina Mall hat außerdem einen Aussichtsturm, von dem man einen tollen Blick auf Skyline von Abu Dhabi und den Corniche Beach hat. Die Aussichtsplattform erreicht man mit dem Fahrstuhl, man zahlt keinen Eintritt, sollte aber etwas zu trinken bestellen wenn man länger bleiben möchte.

Gegenüber der World Trade Center Mall (ca. 7€ mit dem Taxi) gibt es einen traditionellen Souk (allerdings neu gebaut). Dort kann man orientalische Gewürze kaufen und ein wenig das alte Markttreiben in Abu Dhabi kennenlernen. Die WTC-Mall beherbergt sämtliche Luxusboutiquen und viele westliche Geschäfte.

Auf der nahegelegenen Insel Yas Island gibt es, wer hätte das gedacht, eine riesige Shopping-Mall. Wer vom Shopping langsam genug hat, findet dort auch einen netten Hafen (Yas Marina), die Ferrari World samt Freizeitpark und einen IKEA. Beim Hafen kann man an der Formel 1 Strecke entlang spazieren. Zur Yas Island sind es etwa 7€ mit dem Taxi vom Fairmont Bab Al Bahr (oder kostenlos mit dem Shuttlebus). Wer auf Elektronikartikel steht, sollte sich den „Virgin Mega Store“ in der Yas Mall ansehen. Dort gibt es alles, was das Technik-Herz höher schlagen lässt.

Nach Dubai-City sind es etwa 80 Minuten mit dem Auto. Dort lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch beim Burj Khalifa, dem höchsten Gebäude der Welt. Ab 18 Uhr finden unten beeindruckende Wasserspiele statt. Wenn ihr auch oben rauf wollt: Holt euch die Tickets vorab beim Concierge im Hotel (ca. 30€ pro Person)! Vor Ort beim Burj Khalifa („The Top“) ist der Eintritt wesentlich teurer! Eine Taxifahrt vom Hotel zum Burj Khailfa bzw. zur Dubai-Mall kostet etwa 50€ (für bis zu 4 Personen zusammen). In der Dubai Mall gibt es außerdem ein großes Aquarium und eine Eislaufbahn.

Karte: Umegbung Fairmont Hotel Abu Dhabi

Hier habe ich euch eine Karte eingefügt, auf der ihr die Umgebung des Fairmont Hotels Abu Dhabi erkunden könnt. Dort ist auch der „Creek“ zu erkennen, der Fluss an dem das Hotel gelegen ist (auf dem auch die Bootsfahrten stattfinden).

Fazit: Wer hochwertige und moderne Hotels mag, ist im Fairmont Bab Al Bahr sehr gut aufgehoben. Überhaupt ist Abu Dhabi ein prima Ziel für einen Luxusurlaub. Der Hotel-Standard ist absolut nicht vergleichbar mit einem 5-Sterne-Hotel in der Türkei oder gar in Ägypten. Im Fairmont Hotel ist alles von höchster Qualität und es gibt keinerlei Mängel. Und auch der Service ist absolut erstklassig.

Die Lage direkt am Strand ist prima, der Pool wunderschön (probiert Abends die beheizte Ininity-Jacuzzi mit Blick auf den Fluss!). Ach, ich mag wieder hin!

Übrigens: Das Fairmont Bab Al Bahr diente im Winter 2013 als Trainingslager des HSV.

Ich wünsche euch einen schönen Urlaub! Und wenn ihr Fragen habt: Immer raus damit!