Ab-in-den-Urlaub | Erfahrungen

ab-in-den-urlaub-logo
  • Ab-in-den-Urlaub hat zwar ein paar Macken, ist aber unterm Strich trotzdem ein brauchbarer Reiseanbieter. Wer die Infos hier beachtet, kann seine Reise ruhig bei AIDU buchen.
    Holger, Reiseblogger
  • Achtung: Teile des Unister-Konzerns haben Insolvenz angemeldet!

    Anbieterinfo und Erfahrungen mit Ab-in-den-Urlaub.de

    Der Anbieter „Ab-in-den-Urlaub.de“ ist einer der größten deutschen Reiseanbieter. Ab-in-den-Urlaub ist selbst kein Reiseveranstalter sondern verkauft Pauschalreisen vieler (nicht aller) namhafter Anbieter, oft zu günstigen Preisen.

    Ist Ab-in-den-Urlaub seriös? Muss man irgendwas beachten? Sind die Preise wirklich gut? Wird man dort abgezockt?
    Hier in der Anbieterinfo werde ich alles beantworten, was es über „Ab-in-den-Urlaub“ zu wissen gilt.

    Online-Reiseanbieter ohne örtliche Reisebüros

    Ab-in-den-Urlaub (=AIDU) hat keine eigenen Reisebüros sondern verkauft ausschließlich übers Internet. Es handelt sich um ein reines Online-Unternehmen. Diese Konzentration auf das Online-Reisegeschäft ist für manche Kunden ein Nachteil, weil man eben nicht irgendwo ins Büro marschieren kann, um etwas zu besprechen. Wer aber keinen Wert auf persönliche Beratung vor Ort legt (wie die meisten Reisetiger-Leser), kann von guten Preisen profitieren. Schließlich spart sich Ab-in-den-Urlaub ein teures Filialnetz und Personal, und ist so oft deutlich günstiger als das örtliche Reisebüro um die Ecke.

    Hier geht’s direkt zu den Angeboten

    Erfahrungen mit Ab-in-den-Urlaub: Gute Preise, aber kleine Gaunereien

    Ab-in-den-Urlaub hat meiner Meinung nach manchmal ein paar Schlitzohr-Allüren, was mir prinzipiell einfach unsympathisch ist und eventuell zu negativen Erfahrungen führt. Wenn man zum Beispiel bei der Reisesuche konkrete Daten eingibt, werden immer auch Reisen angezeigt, die nicht genau mit den Suchbedingungen übereinstimmen. Prinzipiell ja nichts Schlimmes und manchmal sogar sehr nützlich. Wenn man als Kunde aber nicht so genau hinsieht, hat man schnell aus Versehen etwas Falsches gebucht.

    Vorsicht auch bei kostenpflichtigen Extraleistungen: Versicherungen, Reiseschutz, Umbuchungsservice und sonstige Zusatzoptionen sind in aller Regel unnötig. Lasst euch nichts aufschwatzen, was ihr nicht braucht! Achtet bei der Buchung darauf, dass alles was ihr nicht haben wollt, auch wirklich abgewählt ist. Lest euch die Texte dabei genau durch! Manchmal muss evtl. auch ein Haken gesetzt werden, wenn man etwas nicht haben will („Ich verzichte auf…“).

    Davon abgesehen: Die Preise sind oft gut und die Abwicklung ist in aller Regel reibungslos! Die Angebotenen Pauschalreisen unterscheiden sich inhaltlich meistens nicht von denen, die man im Reisebüro buchen könnte. Die Leistungen sind identisch, egal wo ihr die Reise letztendlich kauft. Es gibt also keinen Grund, bei einem guten Preis nicht bei Ab-in-den-Urlaub zu buchen.

    Ist Ab-in-den-Urlaub seriös und empfehlenswert?

    Ja, Ab-in-den-Urlaub ist grundsätzlich seriös und empfehlenswert. Wenn man von den oben beschriebenen „kleinen Gaunereien“ mal absieht (die ja eigentlich keine sind), stufe ich ab-in-den-urlaub durchaus als seriösen Reiseanbieter ein. Man darf eben nicht vergessen, dass es sich um ein großes, profitorientiertes Unternehmen handelt. Aber auch dieses hat sich an deutsche Gesetze zu halten, man braucht also keine Angst vor Abzocke oder Betrug zu haben. Unterm Strich tun sich die Online-Reiseanbieter eh alle nicht viel. Ich selbst habe bereits eine Low-Budget Pauschalreise bei Ab-in-den-Urlaub gebucht und hatte keinerlei Probleme oder Grund zur Kritik. Ich empfehle öfter Reisen dieses Anbieters und rate auch meinen Freunden dazu, bei einem guten Angebot dort zuzuschlagen.

    Negative Presseberichte und Skandale

    In der Vergangenheit gab es auch mal negative Pressemeldungen rund um die Unister GmbH, zu der auch AbindenUrlaub gehört. Da ging es in der Masse um genau solche kleinen mehr oder weniger harmlosen Tricks wie oben beschrieben, allerdings bezogen auf Fluege.de (gleiche Unternehmensgruppe). Was nicht ganz gesetzeskonform war, wurde daraufhin abgestellt. Und gerade weil es bereits Ärger gab, achtet Ab-in-den-Urlaub meiner Meinung nach nun besonders auf Rechtstreue. Und mal ehrlich, auf „sowas“ braucht man auch einfach nicht hereinfallen. Die „Machenschaften“ der Firmengruppe waren vielleicht moralisch nicht immer ganz sauber (subjektiver Eindruck!), es war aber nichts dabei, was ich als kriminell einstufen würde, oder was mich vor einer Buchung bei AIDU abhalten würde. Wenn da ein Haken besagt: „Ich will diese Versicherung nicht haben und verzichte darauf!“, dann muss man den Haken eben gesetzt lassen, anstatt ihn zu entfernen (nur ein Beispiel, das ist bei ab-in-den-urlaub.de nicht wirklich so). Sowas ist natürlich nicht so nett, aber auch nicht soo schlimm. Augen auf beim Reisekauf, das gilt für alle Reiseportale! 😉

    Es gibt übrigens keine TUI-Reisen mehr bei Ab-in-den-Urlaub, nachdem es Ende 2012 mal Differenzen zwischen dem TUI-Konzern und Unister gab. Damals ging es unter anderem um Ungereimtheiten bei der Entrichtung von Versicherungssteuer, betraf also nicht direkt die Endkunden.

    Wer sich für die Pressemeldungen interessiert, kann einige davon hier im Ab-in-den-Urlaub-Pressespiegel nachlesen.

    Welche Rabatte und Gutscheine gibt es?

    Für Ab-in-den-Urlaub gibt es immer mal wieder Gutscheine, mit denen man den Reisepreis nachträglich ein wenig reduzieren kann. Der Gutscheinbetrag wird ca. 14 Tage nach Reiserückkehr zurücküberwiesen (das ist Branchenüblich, machen andere Anbieter auch so). Alles weitere zu den Gutscheinen, und ob es aktuell einen gültigen Rabattcode gibt, erfährst du in den entsprechenden Reisetiger-Artikeln:

    Zahlungsarten bei Ab in den Urlaub

    Für die Zahlungsabwicklung wird bei einigen Reisen eine Extragebühr fällig. Das ist Abhängig von der jeweiligen Reise, kann also je nach Auswahl variieren. Auf der Buchungsseite ganz unten unter „Die Zahlung der Reise ist möglich per:“ wird angegeben, wie man Zahlen kann und was es kostet. Einzelheiten zu den Zahlungsbedingungen bei Ab-in-den-Urlaub.de findet man hier.

    Im nachstehenden Beispiel wird für die Zahlung per Banküberweisung eine Gebühr von 18,77€ fällig, bei Kreditkartenabbuchung werden 15€ berechnet. Lastschrift wir hier garnicht angeboten. Die Zahlung per AmericanExpress ist Gebührenfrei. Hier wird eine gesetzliche Vorgabe erfüllt, denn mindestens eine Zahlungsart muss immer kostenlos sein! Aber wer hat schon eine Amex…

    Zahlung per Überweisung Gebühren

    Hier zum Vergleich eine Ab-in-den-Urlaub-Reise, bei der sowohl Überweisung als auch Lastschrift kostenlos sind. Das ist natürlich der Idealfall, weil die Zahlung so für jeden mit einem Bankkonto Gebührenfrei möglich ist. Kreditkarten (VISA und MasterCard) verursachen aber auch bei diesem Angebot zusätzliche Gebühren.

    Zahlung per Bankeinzug kostenlos

    Wenn auf der Buchungsseite keine Gebühr bei den Zahlungsmöglichkeiten angegeben ist, so fällt auch keine an.

    Achtung: Die Transaktionsgebühren gelten nicht immer pro Buchung, sondern teilweise auch pro Person!

    Ratenzahlung

    Die Finanzierung oder Ratenzahlung bei ab-in-den-urlaub.de ist nicht möglich. Man kann die gebuchte Reise also nicht in kleinen Monatsraten abstottern. Die genauen Zahlungsfristen sind hier ersichtlich.

    Vor der Buchung beachten

    Bevor man verbindlich bei AIDU bucht, gelten eigentlich die üblichen Fragestellungen:

    • Ist das Hotel wirklich gut? Verlasst euch nicht auf das Holidaytest.de-Gütesiegel, sondern prüft die Hotelbewertungen lieber selbst bei HolidayCheck! Bei der Gelegenheit kann man auch gleich noch den Preis mit Ab-in-den-Urlaub vergleichen (einfach direkt den Hotelnamen oben rechts eingeben).
    • Ist der Transfer dabei? In der Regel ist der Transfer inklusive. Angebote ohne Transfer erkennt man spätestens auf der Buchungsseite an der Kennzeichnung „Ohne Transfer“ unter dem Punkt „Leistungen“ (siehe Screenshot). Es spricht generell nichts dagegen, ein Angebot ohne Transfer zu buchen. Man sollte sich aber kurz vergewissern, wie weit das Hotel vom Flughafen entfernt ist und wie teuer die entsprechende Taxi- oder Busfahrt wird. Man kann den Hoteltransfer teilweise auch als Option dazubuchen, das ist aber meist verhältnismäßig teuer (Achtung, der dort genannte Preis gilt pro Person!)
    • Sind die Flugdaten und der jeweilige Abflughafen einigermaßen annehmbar?
    • Alle Daten korrekt? Reisezeitraum und Reisedauer? Vorname, Name und Adresse?
    • Ist der eigene Pass oder Personalausweis zum Reisezeitpunkt gültig und für das Reiseland zulässig?

    Ab-in-den-Urlaub mit oder ohne Transfer

    Diese Punkte sollte man unbedingt gründlich checken, bevor man den Buchungsvorgang mit dem Button „Jetzt kaufen“ abschließt! Bei der Online-Reisebuchung gibt es generell kein Widerrufsrecht, gebucht ist gebucht (wobei man bei Fehlbuchungen durchaus auf Kulanz hoffen kann, wenn man sofort und freundlich telefonisch reklamiert)!

    Ab in den Urlaub kostenlose Reservierung

    Einige Pauschalreisen kann man bei ab-in-den-urlaub.de kostenlos reservieren (siehe hier). Die Reservierung ist nur bei Reisen möglich, die mindestens 2 Wochen in der Zukunft liegen (also nicht bei super-lastminute). Mit der Reservierung sichert man sich für 24 Stunden die Plätze und hat so noch ein wenig Bedenkzeit. Es erfolgt noch keine Buchung! Man muss sich jedoch bereits registrieren, damit die Reise dann im eigenen Ab-in-den-Urlaub Account hinterlegt werden kann.

    ab-in-den-urlaub-kostenlose-reservierung

    Reiseversicherung / Reiseschutz

    Ab-in-den-Urlaub versucht massiv, einen „Reiseschutz“ zu verkaufen. Es gibt sogar gleich mehrere zur Auswahl: Jahres Reiseschutz Premium, Reisekomplettschutz Komfort und Reiserücktrittsschutz Basis Plus. In den allermeisten Fällen braucht man diese Versicherung nicht! Teilweise wird der Reiseschutz erst nach der Reisebuchung als Zusatzoption angeboten. Dort kann man dann getrost die Option „Ich verzichte ausdrücklich auf den Reiseschutz“ wählen, auch wenn der Text noch so klein und unscheinbar ist.

    Ab-in-den-Urlaub-Reiseschutz-Versicherung

    Newsletter / Buchungsbestätigung

    Nach einer Buchung verschickt ab-in-den-urlaub automatisch eine Anmeldung für den Newsletter an die Buchungs E-Mail Adresse. Das Betreff lautet zwar „Wichtige Informationen zur Datensicherheit“, es geht aber tatsächlich nur um die Newsletteranmeldung. Wenn man den Newsletter nicht haben möchte, braucht man nichts zu tun. Ansonsten klickt man auf „Hier Ihre Anmeldung bestätigen“. Absender der Mail ist „news@jetzt.ab-in-den-urlaub.de“.

    Newsletter-AIDU

    Die Buchungsbestätigung von Ab-in-den-Urlaub kommt direkt im Anschluss von „KeineAntwortadresse@ab-in-den-urlaub.de“.

    Buchungsbestaetigung-ab-in-den-urlaub

    Ab in den Urlaub Spezial

    ab-in-den-urlaub-spezialUnter dem Titel „Ab in den Urlaub Spezial“ vertreibt Unister / ab-in-den-urlaub.de selbst zusammengestellte Pauschalreisen. Das sind meist sehr günstige Low-Budget Reisen. In der Buchungsübersicht taucht das Kürzel „ULTindiP“ auf, das steht für Urlaubstours (Indi). Grundsätzlich kann man diese Reisen ruhig buchen, beachtet aber unbedingt die nachfolgenden Gepäckbestimmungen!

    Gepäck bei Urlaubstours / Ab-in-den-Urlaub Spezial

    Achtung! Ab-in-den-Urlaub.de ist so ziemlich der einzige Anbieter in Deutschland, bei dem auch Pauschalreisen ohne Inklusiv-Gepäck angeboten werden! Das gilt nur für die Reisen der Veranstalter „Ab-in-den-Urlaub Spezial“ und „Urlaubstours„. Oft sind hier Billigflüge von Ryanair (FR) zu einer Pauschalreise gebündelt. Grundsätzlich spricht auch nichts gegen solche Billigflüge, auch nicht bei einer Pauschalreise. Allerdings macht Ab-in-den-Urlaub.de hier vor der Buchung nicht zweifelsfrei deutlich, dass bei den Urlaubstours Reisen nur das Handgepäck enthalten ist. Will man später noch Aufgabegepäck hinzufügen, werden hohe zusätzliche Gebühren fällig (ca. 50€ pro Gepäckstück).
    Oft wird die Reise durch die Kosten für das Gepäck deutlich teurer als erwartet.

     

    In den AGB des Veranstalters „Urlaubstours GmbH“ heißt es:

    3.4. Der erlaubte Umfang (Gewicht und Abmessungen) von Frei- und Handgepäck pro Person ist von der jeweiligen Fluggesellschaft abhängig. Bei unseren Reisen können wir grundsätzlich nur ein Gepäckstück bis 5kg (Handgepäck) garantieren. Über weiteres Frei- und Handgepäck informieren Sie sich bitte direkt bei der gebuchten Fluggesellschaft, unseren Fluginformationen oder auch über unser Serviceteam. Quelle

    In den Fluginformationen findet sich zwar bei der Airline „Ryanair“ die Angabe, dass ein Aufgabegepäckstück und Handgepäck inklusive wären. In einem Nebensatz steht aber:

    Bitte beachten Sie, dass bei Buchungen bei der Urlaubstours GmbH für das Produkt „ab-in-den-urlaub.de Spezial“ und „ab-in-den-urlaub.de Spezial Mixx“ andere Gepäckinklusivleistungen bestehen können. Quelle

    Bei der vermeintlich günstigen Reise von Urlaubstours ist also kein Gepäck im Preis enthalten (bzw. nur Handgepäck)!

     

    Tipp: Viele der günstigen Reisen sind auch hier bei HolidayCheck zu einem ähnlichen Preis buchbar. Dort ist das Aufgabegepäck immer inklusive, auch bei Bundles mit Ryanair-Flügen! Die Low-Budget Reisen laufen bei HC oft unter Veranstaltern wie „VTours“ oder „FerienTouristik“. Ebenfalls mit Billigflug, aber inklusive Gepäck!

     

    Hier gehts zu den Pauschalreisen INKLUSIVE Gepäck

    Kontakt zu Ab-in-den-Urlaub

    • Telefon: 0341 / 65 05 08 39 70 (Normaler Festnetztarif). Das Servicetelefon ist täglich von 8 bis 23 Uhr erreichbar, sogar an Sonn- und Feiertagen. Ob einem da dann auch immer gleich jemand weiterhelfen kann, ist natürlich nicht garantiert.
    • E-Mail: service@ab-in-den-urlaub.de (Achtung: Anfragen per Mail sind bei Ab-in-den-Urlaub vermutlich nicht gern gesehen, die E-Mail Adresse ist offiziell nicht angegeben. Es ist also eher ungewiss, ob Anfragen via E-Mail zeitnah bearbeitet werden.)
    • Kontaktformular: Ein Kontaktformular gibt es hier, allerdings erst nach vorheriger (kostenloser) Registrierung.
    • Facebook: www.facebook.com/abindenurlaub.de
    • Postanschrift: Ab-in-den-Urlaub, Unister Holding GmbH, Barfußgäßchen 11, 04109 Leipzig

    Ab-in-den-Urlaub.de gehört der Unister Gruppe an. Zu dieser Dachmarke gehören auch fluege.de, Reisen.de und Travel24.com. Außerdem zum Beispiel das Nachrichtenportal News.de und die Singleböre Partnersuche.de.

    Aktuelle Schnäppchenblog-Beiträge über Ab-in-den-Urlaub