Flughafentransfer New York: JFK-Airport – Manhattan

Wer einen günstigen New York Flug gefunden hat (Glückwunsch!), steht bald vor der Frage: Wie komme ich vom Flughafen zu meinem Hotel? Anders als bei einer Pauschalreise muss man sich bei Individualbuchungen selbst um den Flughafentransfer kümmern. Aber keine sorge, das ist eigentlich ganz einfach.

Da ich selbst gerade in New York war, habe ich die Transfers mal für euch ausgetestet. Es gibt im Wesentlichen drei Möglichkeiten:

1) Air-Train und U-Bahn

Der JFK-Airport hat keine direkte U-Bahn Anbindung. Dafür aber den „AirTrain“, der diesen Mangel behebt. Mit dem AirTrain kann man bequem für 5 Dollar direkt aus dem Flughafengebäude zu einer Nahegelegenen U-Bahn Station fahren und dort dann umsteigen. Der AirTrain fährt alle 7 Minuten, man hat also kaum Wartezeit und kann sobald man sein Gepäck hat direkt los. Je nachdem wo das Hotel liegt, fährt man entweder zur Station „Jamaica Sutphin Blvd“ und besteigt dort die U-Bahn Linie E, oder man fährt zum „Howard Beach“ und wechselt dort in die U-Bahn Linie A. Grundlage für diese Entscheidung sollte ein Subway-Plan sein, den man vor Ort zum Beispiel am Infoschalter der „Ground Transportation Center“ bekommt (oder hier als PDF). Wenn man direkt nach Manhattan-Midtown will (z. B. nähe TimesSquare oder Rockefeller-Center) ist die Linie E aufgrund der schnörkellosen Verbindung die bessere Wahl.

Sollte das Wunschziel nicht an Linie A oder E liegen, muss man an einem der größeren U-Bahnhöfe nochmals umsteigen. Aber auch das ist kein Drama, das NewYorker U-Bahn-Netz ist gut verständlich, man findet sich schnell zurecht. Die U-Bahn Fahrt kostet 2,25 Dollar, so ist man insgesamt also mit rund 7 Dollar pro Person dabei. Tipp: Wenn man sich gleiche eine aufladbare Metro-Card mit 10 Dollar am Automaten zieht, kann man diese später noch für weitere U-Bahn-Fahrten nutzen.

Fahrzeit insgesamt: ca. 60 Minuten
Komfort: Mittel
Kosten: 7 Dollar pro Person
Weitere Infos: MTA New York City Subway

2) Airport Service Shuttle Bus

Am besagten Infoschalter „Ground Transportation Center“ kann man auch einen Shuttle-Bus buchen. Vor Ort kostet das rund 18 Dollar pro Person. Wenn man den Shuttlebus vorab Online reserviert und schon per Kreditkarte zahlt, bekommt man den Transfer etwas günstiger (15 Dollar). Man wartet dann am Infoschalter, bis die Reservierungsnummer aufgerufen wird (kann schonmal 30 Minuten dauern). Der Shuttelbus transportiert natürlich auch andere Touristen, was zu längerer Fahrzeit und engem Sitzen führen kann. Dafür kommt man aber ohne große Überlegungen nach Manhattan und kann unterwegs noch dem Fahrer ein paar Infos entlocken. Zählt man die Wartezeit mit und steckt womöglich sogar noch im Stau (was ja meist der Fall ist), dauert der Bustransfer aber definitiv länger als AirTrain und U-Bahn.

Fahrzeit insgesamt: 50-100 Minuten (+ Wartezeit)
Komfort: Mittel
Kosten: 15 Dollar pro Person
Weitere Infos und Buchung: New York Airport Service

3) Taxi

Am komfortabelsten geht’s natürlich mit dem Taxi. Die Fahrzeit beträgt hier ebenfalls mindestens 50 Minuten und ist abhängig von der aktuellen Verkehrslage. Dafür geht’s Idiotensicher direkt zum Hotel. Die Adresse vom Hotel sollte man aber schon parat haben, die Taxifahrer kennen nämlich längst nicht jede Unterkunft. Das Taxameter spielt auf dieser Fahrt keine Rolle: Es gibt eine Flatrate nach Manhattan: Rund 55 Dollar (mit Trinkgeld und Brückenmaut), egal wo das Hotel in Manhattan liegt. Achtung: Trinkgeld ist hier Pflicht (mindestens 15%). Nur die gelben offiziellen Taxis nehmen!

Fahrzeit insgesamt: 50-80 Minuten
Komfort: Hoch
Kosten: 55 Dollar pro Fahrzeug (Maximal 3 Personen)

Fazit: JFK-Flughafentransfer am besten mit der Bahn

Airtrain und U-Bahn sind tatsächlich der schnellste UND günstigste Weg nach Manhattan. Einziger Haken: Man muss sich mit dem U-Bahn Plan auseinandersetzen. Und man muss unter Umständen sein Gepäck eine Treppe hoch oder runter tragen. Die U-Bahnhöfe haben oft weder Rolltreppe noch Fahrstuhl. Trotzdem überwiegen die Vorteile: Man spart Zeit und Geld und steckt nicht im Stau!

Zurück würde ich erstrecht die Bahn empfehlen: Wenn man mit Shuttlebus oder Taxi plötzlich im Stau steckt und die Abflugzeit naht, bekommt man schnell Schweißperlen auf der Stirn. 😉

Viel Spaß in NYC! :-)

PS: Bei Reisen in die USA never ever die Kreditkarte vergessen!